Home arrow Fächer arrow Deutsch arrow Textgebundene Erörterung (Texterörterung)
Textgebundene Erörterung (Texterörterung) PDF Print

Wird an dieser Stelle nicht mehr aktualisiert.

Neue Homepage im Aufbau.

Update: 14.10.2013


Denkbare Themen für die Oberstufe:

  • Schule, Leistung, Sitzenbleiben, System, Pisa, Integration, Reform, Curriculum, berufliche Praktika, Genderforschung
  • Rache, Recht, Gerechtigkeit, Strafe, Selbstjustiz, Ehre
  • Liebe, Dating, Matching
  • Medien, Internet, Facebook, Social Networks
  • Energie, Atomkraft
  • Europa, Wirtschaft, Euro
  • Jugend, Politik, Politikverdrossenheit, Engagement, Eventorientierung, Spaßgesellschaft
  • Literatur, Lesen, Bücher, Wirkung
  • Krankheit, Normalität, Verfolgungswahn, Stigma, Integration
  • Gleichberechtigung, Genderforschung, alter contra neuer "Feminismus"

Hilfreiche Links:

http://www.teachsam.de/deutsch/d_schreibf/schr_schule/txteroert/tero0.htm

http://www.lernen-mit-spass.ch/lernhilfe/wiki/doku.php?id=vorarbeit_und_aufbau_der_textgebundenen_eroerterung

http://lehrerfortbildung-bw.de/faecher/deutsch/gym/fb1/02_komp_unterricht/03_unterricht/4_text/015_eroerterung4_textgeb.pdf (Kompetenzraster)


Geeignete Übungstexte:

Evelyn Finger: Die Bombe tickt (ZEIT, 15.09.2008) - Rebellion, Jugenddebatte, Rap

Linda Tutmann: Löten Mädchen anders? (ZEIT, 03.09.2010) - Gleichberechtigung, Schule, Koedukation

Norbert Wallet: Eine Republik fremdelt (Stuttgarter Nachrichten, 16.09.2010) - Entfremdung Bürger - Politiker; direkte Demokratie

Christoph Koch: Alle Freunde auf einen Klick (ZEIT, 09.08.2010) - Facebook, soziale Netzwerke, Plädoyer dafür

Jeanne Lätt: Schwellenländer müssen die Weltordnung mitgestalten (ZEIT, 11.11.2010) - Globalisierung, Werte

Konstantin von Notz: Politiker müssen in Sachen Netz nachsitzen (ZEIT, 12.11.2010) - Internet, Politik

Marin Spiewak: Kita-Pflicht. Locken, nicht zwingen (ZEIT, 16.09.2010) - Integration, Migrationshintergrund, Erziehung

Reinhard Mohr: Vorsicht, da rollt 'ne Kampfmutter an (Spiegel, 26.08.2010) - weibliches Rollenverständnis, Mittelstand, Erziehung


Kernaussagen herausarbeiten

Es ist nicht ausreichend, den Text Absatz für Absatz zu paraphrasieren.

Aus den Einzelaussagen des Textes werden - unter Berücksichtigung der sprachlichen Mittel - die Kernaussagen herausdestilliert und selbst formuliert.


Textwiedergabe oder Sekundäräußerung?

Es muss immer klar erkennbar sein, ob es sich bei einer Äußerung in eurem Aufsatz um eine wiedergegebene Primäräußerung (Wiedergabe von Inhalten des Ausgangstextes) oder um eine Sekundäräußerung (eure eigene Analyse, Erörterung, Wertung) handelt.

Formen der indirekten Redewiedergabe


Erörterung

textimmanente Aspekte: kritische Auseinandersetzung mit der Textvorlage (Aufbau, Logik, Kohärenz, Argumentationsstruktur, Glaubwürdigkeit etc.)
texttranszendierende Aspekte: weiterführende Auseinandersetzung mit der zentralen Problematik des Textes, Argumentation geht über den Text hinaus (weitere Argumente, eigene Beispiele)
Stellung nehmen: zustimmen, einschränken, ablehnen

Für Anfänger empfohlener Aufbau des Aufsatzes ("Blockprinzip"):

1. Basissatz/Einleitung/Hinführung zum Thema
2. Formulierung der Kernaussagen
3. Sprachliche Analyse des Gesamttextes
4. Erörterung
5. Schluss

Zum "Reißverschlussprinzip" siehe http://www.teachsam.de/deutsch/d_schreibf/schr_schule/txteroert/tero1_2.htm


Typen von Aufgabenstellungen:

  • Schwerpunkt: Analyse

-    Arbeiten Sie die Kernaussagen des Textes heraus und analysieren Sie seine sprachliche Gestaltung.
Wählen Sie eine der folgenden beiden Arbeitsanweisungen:   
-    Setzen Sie sich mit (...) auseinander.
    oder
-    Gehen Sie von folgender Annahme aus: Sie haben den Text von (...) gelesen und möchten sich dazu äußern. Verfassen Sie einen Leserbrief, in dem Sie sich ausführlich mit seinem Beitrag auseinandersetzen.

Maßgeblich für die Beurteilung des Aufsatzes ist das Ganze der erbrachten Leistung. Der Schwerpunkt liegt auf der ersten Teilaufgabe.

  • Schwerpunkt: Erörterung

-    Arbeiten Sie die Kernaussagen des Textes heraus.
Wählen Sie eine der folgenden beiden Arbeitsanweisungen:   
-    Setzen Sie sich mit den Auffassungen des Autors auseinander; gehen Sie dabei auch auf den Zusammenhang zwischen Charakter und Leistungsmessung ein.
    oder
-     Gehen Sie von folgender Annahme aus: (z.B.) Für eine Diskussionsveranstaltung Ihrer Schule verfassen Sie eine Rede zum Thema „(...)", in der Sie sich mit den Auffassungen (...) auseinandersetzen. Verfassen Sie diese Rede.

Maßgeblich für die Beurteilung des Aufsatzes ist das Ganze der erbrachten Leistung. Der Schwerpunkt liegt auf der zweiten Teilaufgabe.


Adressatenbezogenes Schreiben

Falls die Erörterung in Form einer Rede oder eines Leserbriefes zu verfassen ist, sind auch die Anforderungen an diese adressatenbezogenen Schreibformen zu beachten.

Siehe auch Adressatenbezogenes Schreiben